Statistik | März

statistik

Im März hab ich ziemlich viel gelesen. Deshalb gleich mal die Warnung, dass das hier bisschen länger wird :)

Ich konnte mir selbst erstmal nicht erklären wieso ich so viel geschafft habe, immerhin 16 Bücher. Aber ich hatte diesen Monat zweimal Lesemarathon, Ferien, und noch wenige Prüfungen…und an sich ist das ja nichts schlechtes.

Mein Sub ist diesen Monat irgendwie Achterbahn gefahren. Ich war mal auf 25, dann 29, wieder 27 und jetzt bin ich wieder bei 31 gelandet. ups. Aber es könnte noch weitaus schlimmer sein XD

So und jetzt zu dem was ich diesen Monat geschafft habe~

Foto 31.03.13 10 25 34

Aus der Bibliothek:

Legend (Marie Lu): endlich war es mal verfügbar und aufgrund des ganzen Hypes wollte ich es dann doch auch mal gelesen haben. Ich fands nicht schlecht aber es wird der ganzen Begeisterung irgendwie nicht gerecht. Den zweiten Teil werde ich trotzdem irgendwann mal lesen, wenn ich ihn irgendwo ausgeliehen bekomme. (3,5/5)

The Sirens of Titan (Kurt Vonnegut): Eigentlich nicht aus der Bib, aber ausgeliehen bekommen. Ich hab mich diesmal sehr schwer getan mit Vonnegut…Vielleicht versuche ich es irgendwann nochmal. (2/5)

Der Monstrumologe (Rick Yancey): Hab ich ja schon oft empfehlen bekommen, die deutsche Ausgabe ist toll gestaltet, die ganzen Illustrationen etc. Konnte mich dennoch aber auch nur bedingt dafür begeistern. Das neue Buch von Rick Yancey (The 5th wave) möchte ich aber lesen :) (3/5)

Wolves of Mercy Falls – Trilogie (Maggie Stiefvater): Ich bin ja wirklich schon oft über die Wolves of Mercy Falls Trilogie gestolpert, und immer hab ich gedacht „neee Werwölfe muss jetzt nicht sein“…dann hab ich mein erstes Buch von Maggie gelesen und war begeistert und somit konnte sie für mich gar nicht mehr viel falsch machen. Auch von „Shiver“ war ich endlos begeistert und ich habs verschlungen! Die beiden Folgeteile „Linger“ und „Forever“ konnten für mich nicht ganz an die Atmosphäre und das Gefühl beim Lesen anschließen. Dennoch war die Reihe großartig. Glaube Maggie könnte auch über Holzwürmer schreiben und ich würde es lesen und für toll befinden. (Durchschnittsbewertung 4,3/5)

Auf was ich mich besonders gefreut habe:

Ich gegen Osborne (Joey Goebel): Hierzu hab ich ja eh schon jede Menge gesagt. Joey Goebel halt ne! Und die Lesung war auch super (5/5)

Requiem (Lauren Oliver): Ein Jahr auf Bücher warten ist echt immer fies. Ich fands leider nicht kontinuierlich gut genug, einige Teile haben mir super gefallen, andere waren mir zu langwierig. Aber der tolle Schreibstil von Lauren Oliver macht einiges wieder wett. (4/5)

Rot wie das Meer (Maggie Stiefvater): Argh! So toll! Ich weiß gar nicht was ich dazu noch groß schreiben soll. Lest es! (5/5)

Vom Sub:

Edelstein Trilogie (Kerstin Gier): Den ersten Teil, der schon länger auf meinem Sub lag, hab ich im Rahmen einer Leserunde auf Goodreads gelesen. Die beiden anderen Teile kamen im Laufe des Monats zum Sub dazu, aber immerhin habe ich sie direkt wieder abgebaut. Den ersten Teil der Reihe fand ich total gut. Mit viel Witz geschrieben, und ich konnte es quasi nicht mehr aus der Hand legen. Trotz Gideon, dem Kotzbrocken. Meine Meinung zu ihm hat sich in den anderen zwei Bänden auch nicht geändert. Nee irgendwie fand ich dann auch die Auflösung ein wenig doof, alles in allem hat die Reihe für mich nach und nach abgenommen. Der erste Teil ist somit immer noch mein Favorit. (Bewertung im Durchschnitt 3,3/5)

The Uprising (Lisa M. Stasse): Ich wollte es wirklich mögen, und ich hatte gehofft dass der zweite Teil im Gegensatz zum Vorgänger ein bisschen aufholt, aber es war einfach nichts für mich. Den dritten Teil der Reihe werde ich nicht lesen. (2/5)

Notes from Ghost Town (Kate Ellison): Ich hatte nicht so viel erwartet, habe mich aber sehr gefreut als ich das Buch vorab bekommen habe. Es ist sicher noch ein wenig ausbaufähig, dazu hab ich ja bereits etwas in der Rezension geschrieben, aber es hat einfach Spaß gemacht zu lesen. Von der Autorin werde ich sicherlich mehr lesen. (4/5)

Coraline (Neil Gaiman): Mein erstes Buch von Gaiman. Den Film hatte ich schon mal vor ewiger Zeit gesehen und für toll befunden. Das Buch fand ich dann in einem kleinen Second Hand Buchladen (zusammen mit zwei anderen Büchern), und habe gleich mal den Sub weiter angehoben. Liest sich ja ziemlich schnell aber war wirklich gut. Habe nun direkt wieder Lust auf den Film. (4/5)

Parallel (Lauren Miller): Hab ich ja bei Sandy’s Lesemarathon beendet. :) War etwas holprig am Anfang aber nach und nach kam alles gut zusammen, und die letzten Hundert Seiten haben alles wieder rausgerissen (4/5)

Alles in allem

16 Bücher

Ziemlich viele gute dabei!

Subachterbahn

Highlight: „Rot wie das Meer“ und „Ich gegen Osborne“

Enttäuschung: The Uprising

So nen guten Monat werde ich bestimmt so schnell nicht mehr haben. Bald folgen erstmal wieder Wochen voller Prüfungen und da komm ich leider nicht ganz so zum Lesen. Aber die Zeit die ich im März hatte habe ich wenigstens sinnvoll genutzt :D

Advertisements

Schlagwörter: , ,

7 responses to “Statistik | März”

  1. Ellie says :

    „Aber es könnte noch weitaus schlimmer sein XD “ – ich fühle mich angesprochen :D

    Mensch, 16 Bücher ist echt ordentlich. Ich habs noch nicht mal auf die 12 geschafft, die ich pro Monat lesen muss um bei meiner GR Challenge mitzukommen. Ich häng jetzt schon sowas von hinterher.

    Bei den meisten Büchern kann ich jetzt gar nicht kommentieren weil (noch) nicht gelesen. Bei der Edelstein-Trilogie gings mir aber ähnlich. Ich finde sie total lustig geschrieben und obwohl ich sie alle drei super finde, war ich doch sehr enttäuscht, was die Auflösung anging. Besonders bei Gwennys sagenhafter Fähigkeit ist mir echt der Spaß vergangenen. Muss das immer so übertrieben werden? Außerdem bin ich nach wie vor der Ansicht, dass der Trick am Ende gar nicht hätte funktionieren können.

    • clickclickric says :

      haha :D
      ja ich hab wirklich vorgelegt, aber so schnell komm ich wahrscheinlich nicht mehr auf 16. Behaupte ich jetzt mal XD

      Zu der Edelstein Trilogie: Ja genau, mir war das dann am Ende auch irgendwie einfach alles zu schwammig. Nen Extra-Stern gabs auch immer nur wegen Xemi XD

  2. Jessica (@Gretchenfrage8) says :

    Wow, 16 Bücher! Und ich dachte, meine 13 gelesenen Bücher seien viel. ;) Im Gegensatz zu mir hattest du aber scheinbar mehr Glück bei der Auswahl deiner Bücher. ^^

    Was du zu der Edelstein-Trilogie schreibst, kann ich im Übrigen unterschreiben. Nach Rubinrot hatte ich eigentlich die Hoffnung, ausnahmsweise einmal eine richtig gute Jugendbuch-Reihe gefunden zu haben. Aber dieser Eindruck hat sich leider nach und nach verflüchtigt, auch wenn es durchgehend locker-flockig geschrieben war. Sehr schade. :/

    • clickclickric says :

      normal schaffe ich auch nicht so viel. meistens um die 10 :D 13 ist ja auch echt super!

      Irgendwie gehts vielen so mit der Edelstein Trilogie. Ich finds auch total schade :/

  3. Crini says :

    “neee Werwölfe muss jetzt nicht sein” *Kopf schüttel* Du musst UNBEDINGT mal Kelley Armstrong lesen, danach denkst du anders!!!

    Coraline muss ich mir als Film auch unbedingt noch angucken. Hab das Buch ja auch erst dieses Jahr gelesen.

    Irgendwie hab ich auch gar nicht mehr so richtig Lust auf The Uprising. Zwar fand ich das erste Buch auch besser als die meisten von euch, aber meh!

    • clickclickric says :

      ok ich vertraue dir da mal XD Kelley Armstrong…meinst du die „Women of the Otherworld“ Reihe? Ich setze das mal auf die Ausleihliste (die schick ich dir auch gleich mal per Mail)

      oh nein hab ich dir Uprising stinkig gemacht?

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: