Statistik | Mai

statistik

Im Mai wollte ich eigentlich viel mehr lesen, Ferien und Feiertage hätten das ja auch möglich gemacht. Dann kam alles mögliche dazwischen, Krankheit etc, und ich habe bestimmt eine Woche lang gar nix gelesen. Jetzt zum Ende ging es wieder aufwärts, ich will mich nun auch nicht beklagen, habe ja schließlich nicht wenig gelesen, aber seht selbst :)

Foto 31.05.13 09 59 42

Aus der Bibliothek:

„A Great and Terrible Beauty“ – Libba Bray: historisch ist ja meist nicht so meins, habe hier auch leider fast gar nicht in die Geschichte reingefunden (2/5)

„Becks letzter Sommer“ – Benedict Wells: Sehr sehr seltsame Charaktere, die ich nicht unbedingt mochte, aber das Buch an sich war gut und hat dann doch Spaß gemacht. (4/5)

Vom Sub:

„The First Rule of Swimming“ –  Courtney Angela Brkic: ich mag die Stimmung, die sich durch das ganze Buch zieht, aber für meinen Geschmack etwas zu wenig Handlung und Aktion (3/5)

–  „The Great Gatsby“ – F. Scott Fitzgerald: Noch vor dem Film gesehen. Das Buch war ganz ok, mittelmäßig. In Kombination mit dem Film aber super. (3,5/5)

„Ready Player One“ – Ernest Cline: Achtung Suchtgefahr! Leider kam mir einiges dazwischen sonst hätte ich es wohl in einem Schwung gelesen. (5/5)

„And then there were none“ – Agatha Christie: Das Retelling, „Ten“ von Gretchen McNeill hatte ich ja schon gelesen, also musste mal das Original her. Ich glaube ich muss mal mehr von Agatha Christie lesen. (4/5)

Reread:

Habe diesen Monat mal wieder Graphic Novel aus dem Regal gezogen

„Habibi“ – Craig Thompson: (5/5)

„Blankets“ – Craig Thompson: (5/5)

Ich hab’s ja eigentlich nicht so mit Religion, beide Bücher sind davon geprägt, aber Craig Thompson schafft es, mir das ohne aufdringlich zu wirken, näher zu bringen, und mich damit zu beschäftigen. Und dann dieser unglaubliche Zeichenstil ♥

Besonders gefreut hab ich mich auf:

„Life is but a dream“ – Brian James: Das wollte ich wirklich schon lange lesen. Enttäuscht wurde ich nur leider ein wenig vom Ende, ansonsten sehr schöner, bildhafter Schreibstil. (4/5)

„The 5th wave“ – Rick Yancey: wird ja grade sehr gehypt, so 100% aufgesprungen bin ich nicht aber trotzdem ein starkes Buch. (4/5)

Ausgeliehen:

„Me and Earl and the Dying Girl“ – Jesse Andrews: Ganz ganz tolles Buch, trotz schwierigem Thema! (4/5)

„Gone“ – Michael Grant: Konnte mir nur schwer vorstellen, dass die alle so jung sind, aber das war eigentlich auch der einzige Kritikpunkt. (4/5)

„Going Bovine“ – Libba Bray: Das wahrscheinlich schrägste Buch, das ich seit langem gelesen habe! Am Ende bin ich aber ein wenig rausgekommen, trotzdem toll (4/5)

„Just One Day“ – Gayle Forman: So so wunderschön! Habe jetzt ganz große Lust aufs Reisen (5/5)

insta

Alles in allem

14 Bücher

5766 Seiten

186 Seiten pro Tag

Highlight: „Just One Day“ und „Ready Player One“

Enttäuschung: „A Great and Terrible Beauty“

Wieder sehr viel Gutes dabei, eigentlich keine großen Ausreißer.

Der Sub ist auch wieder Achterbahn gefahren, ich hatte so schön abgebaut, um dann alles wieder aufzubauen

Ich habe diesmal tatsächlich (fast) alle Bücher meiner Leseliste gelesen! Bis auf „Beautiful Disaster“, darauf habe ich dann wohl doch erstmal keine Lust mehr.

Außerdem:

Für die, die es noch nicht gesehen haben: Ich habe diesen Monat eine neue Seite eingerichtet. Das Tauschregal! Schaut doch einfach mal rein, ich hab ein paar Bücher aussortiert und die suchen jetzt ein neues zu Hause :)

Advertisements

Schlagwörter: , ,

5 responses to “Statistik | Mai”

  1. Ellie says :

    o.O Wie schaffst du es nur immer, so viel zu lesen (ich weiß, ich weiß, ich wiederhole mich ;) )?! Und dann auch noch fast Jammern, weil es dir nicht genug ist … Wenn ich nur ein einziges Mal in diesem Jahr auf die 12 Bücher kommen würde, die ich eigentlich pro Monat lesen wollte, dann grenze das schon an ein Wunder. Dabei hat der Mai mal so gut angefangen, aber nach einer Woche war doch der Wurm drin.

    Sehr schade, dass du mit AGaTB nichts anfangen konntest. Ich fand das Buch toll, allerdings hat die Serie dann nachgelassen und den letzten fand ich dann nicht mehr wirklich gut.

    • clickclickric says :

      naja duuuu warst noch diejenige die gesagt hat ich soll mir mehr vornehmen, wenn ich schon Ferien habe :p

      naja ich bin Schülerin, fahre jeden Tag mindestens 1 1/2 Stunden Zug (außer zur Ferienzeit) und abends les ich auch noch, und ich wohne abgeschieden in einem kleinen Dorf XD das sind so alle Gründe haha

      ja ich glaube auch dass ich die Serie nicht weiterlesen werde :/ irgendwie schade

      • Ellie says :

        Musst du mir das auch noch unter die Nase reiben ^^ !

        Also eigentlich sollte ich auch die Zeit zum Lesen haben. Viele Kurse muss ich ja nicht mehr machen und demensprechend hab ich schon mehr Freizeit als in den Semestern davor. Aber bei mir kommt immer irgendwas dazwischen und nach Hause fahren ist nie sonderlich gut für meine Lesebilanz. Allerdings hab ich z.B. das Problem, dass ich im Zug nicht lesen kann. Ich kann mich da einfach nicht richtig konzentrieren.
        Manchmal klappts, meistens aber nicht. Aber das mit dem Dorf in der Pampa kann ich gut nachvollziehen, auch wenn sich das bei mir ja sogar Stadt nennen darf.

        Wenn dir der erste schon nicht gefallen hat, dann würde ich dir das auch wirklich nicht empfehlen, wie gesagt, es geht eher bergab.

        • clickclickric says :

          jaa muss ich! aber ich hab ja auch gesagt dass ich mich gar nicht beschweren will haha XD

          also ich hab zum Beispiel gemerkt, dass ich mehr (am Stück vor allem) lese sobald ich weniger Zeit hab, weil ich dann die Zeit viel mehr schätze als wenn ich Ferien hab.
          Aber bei mir kommen jetzt dann auch bald Prüfungen, dann wirds sicherlich weniger

      • Ellie says :

        Ich lese immer mehr, wenn ich eigentlich lernen sollte … wobei ich dann meistens doch eher die Wohnung putze, weil ich irgendwann ein schlechtes Gewissen bekomme, weil ich nicht wenigstens etwas sinnvolles mache. Und trotzdem verschlinge ich in Prüfungszeiten mehr als gut für mich bzw. meine Lernerei ist. Ich bin also schon mal gespannt, wie meine Julibilanz aussehen wird.

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: