Lieblingsbuch | Die unendliche Geschichte – Michael Ende

1

Im Dezember habe ich mir für die Lieblingsbücher Challenge „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende vorgenommen. Das passt einfach, denn draußen wirds kälter, drinnen gemütlicher und da ist so ein Buch eigentlich genau das Richtige! Wie es mir aber diesmal mit dem Reread erging findet ihr weiter unten!

2_1

3_1

_________________________________________________________

Die unendliche Geschichte // Michael Ende

Amazon // Goodreads

_________________________________________________________

»Tu, was du willst« lautet die Inschrift auf dem Symbol der unumschränkten Herrschaftsgewalt in Phantásien. Doch was dieser Satz in Wirklichkeit bedeutet, erfährt Bastian erst, als ihn ein magisches Buch in das wunderbare Land entführt. Phantásien ist vom Untergang bedroht. Um das Reich der Kindlichen Kaiserin vor dem Nichts zu retten, muß Bastian immer tiefer in das Land der Irrlichter, Schlafmuffen, Gnomen und Glücksdrachen eindringen und gerät dabei in den Strudel grenzenloser Phantasie.

Quelle

________________________________________________________

Diesmal ists passiert. Ich hab ja eigentlich fast nur drauf gewartet. Aber ich konnte „Die unendliche Geschichte“ nicht so lieb haben wie damals, als ich es zum allerersten Mal gelesen habe. Eigentlich fand ich es sogar eher doof, wenn ich ganz ehrlich bin. Aber dieses Buch macht einfach einen so großen Teil meiner Kindheit und gute Erinnerungen aus, dass ich es wohl immer als Lieblingsbuch zählen werde. Wer weiß, vielleicht finde ich es beim nächsten Reread, wann auch immer das sein wird, wieder unglaublich toll.

Schwierigkeiten hatte ich diesmal mit Bastian. Seine ganze Art ging mir regelrecht auf die Nerven und alle paar Seiten wollte ich ihn schütteln und fragen warum er sich so benehmen muss. Deshalb hab ich auch gemerkt, wie ich nach und nach immer mal wieder Passagen einfach übersprungen habe, was natürlich irgendwie schade ist. Aber unfassbar toll waren dennoch die ganzen Wesen und Charaktere in diesem Buch und, naja in Phantásien. Ich liebe ja die Felsenbeißer ♥ Ich weiß auch noch wie ich damals mit meiner Klasse eine Führung durch die Bavaria Filmstudios hatte und alles besichtigen konnte! Das Highlight dort war vor allem Fuchur, auf den man sich auch draufsetzen konnte und mit dem natürlich alle Fotos gemacht haben, ein bisschen unheimlich war er mir damals aber trotzdem.

Ich werde mich also nicht von dem leider etwas enttäuschenden Leseerlebnis diesmal hindern lassen, es irgendwann nochmal zu lesen, oder zulassen, dass es mir die gesamte Geschichte kaputt macht, denn die Erinnerungen von damals werde ich natürlich beibehalten! Ich habe das Buch damals von meiner Mutter bekommen, die es vor mir gelesen hatte, und zwar in einem Rutsch bis früh morgens. Meine Ausgabe finde ich wirklich hübsch gestaltet mit den ganzen Illustrationen am Kapitelanfang, und der zweifarbigen Gestaltung des Textes.

Das Buch habt ihr doch sicherlich auch alle (oder zumindest fast alle) gelesen, aber ging euch das bei einem Reread auch schonmal so? Nicht zwingend bei diesem Buch, aber ein bisschen schade ist das natürlich schon.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

19 responses to “Lieblingsbuch | Die unendliche Geschichte – Michael Ende”

  1. Bou says :

    Lach mich nicht aus, aber ich habe die unendliche Geschichte noch nie beendet xD genauso wie Pünktchen und Anton und alle anderen Kinderbuchklassiker. Meine Entschuldigung ist einfach das ich als Kind lesen gehasst habe. Ich hab die unendliche Geschichte hier stehen und sicher lese ich es irgendwann. Deine Rezi schreckt mich jetzt aber ab >.< Klar, du liest es zum zweiten Mal, aber wie lese ich es dann erst aus erwachsenen Blickwinkel zum ersten Mal?

    • clickclickric says :

      Ich versteh dich da aber, Die Unendliche Geschichte ist eines der weeenigen Bücher, die ich damals gelesen habe. Abschrecken wollte ich dich damit aber auf keinen Fall ;) Versuchs einfach irgendwann mal, und wenns dir nicht gefällt, dann ist das halt so. :)

  2. Anja says :

    Boah jetzt hab ich Lust, das Buch auch nochmal zu lesen. Müsste bei meiner Mutter stehen, vielleicht stürze ich mich an Weihnachten drauf ^^ Aber schade, dass es dir nicht mehr so gut gefallen hat. Bin mal gespannt wie es mir dann ergeht.

    Ich war irgendwie der Meinung, dass es das Buch nur mit der zweifarbigen Schrift und den Bildern gibt. Gibts auch Ausgaben ohne?

  3. Ellie says :

    Ähm, ich muss gestehen, dass ich das Buch nie gelesen habe und es mich auch so gar nicht reizt, das zu ändern. Ich glaube aber, ich habe vor Ewigkeiten mal den Film zumindest in Ausschnitten gesehen, das wars dann aber auch.

    Aber ich kenne das Reread-Problem. So gehts mir mittlerweile mit Laura. Die Bücher hab ich als Teenie vergöttert (und die sind auch so schön aufgemacht, mit zweifarbiger Schrift und tollen Initialen und Daumenkino-Seitenzahlbildchen). Auch wenn ich sie noch gerne lese, muss ich doch so manches belächeln und mir gefällt der Schreibstil auch nicht mehr so wie früher (bzw. manchmal ist er sogar irgendwie nervtötend).

    • clickclickric says :

      Grade von dir hätte ich erwartet, dass du das gelesen hast und magst :D

      das ist halt irgendwie einfach schade, da will man das nochmal lesen und dann kommt dieses Gefühl von damals gar nicht mehr auf :/

      • Ellie says :

        Huh, echt? Warum denn? Ich muss gestehen, dass ich auch Momo nie gelesen habe. Meine Schwester hat die aber glaube ich beide, nur irgendwie hat sich das bei mir nie ergeben.

        Ja, vor allem weil man auch viel kritischer geworden ist. Da fällt es wirklich schwer, einfach abzuschalten und es zu genießen anstatt sich darüber aufzuregen, dass irgendwas nicht passt.

  4. buechermonster says :

    „Die unendliche Geschichte“ habe ich ehrlich gesagt auch noch nie gelesen, der Film hat mich da schon genug traumatisiert -> die ultratraurige Pferdeszene… :'(

    Dafür habe ich von Michael Ende die Lukas & Jim Knopf-Bücher abartig geliebt. Mein Vater hatte da so einen schönen dicken gelben Sammelband mit den beiden Büchern, da waren auch total viele Illustrationen drin. Ich weiß gar nicht wie oft ich das gelesen habe, aber fünf, sechs Mal werden es bestimmt gewesen sein.

    Jetzt wo ich drüber nachdenke reizt es mich ja schon ein wenig, da mal wieder drin zu stöbern, allerdings habe ich da auch ein bisschen Bedenken, dass mich das heute ebenfalls nicht mehr so begeistern kann wie damals :D

    • clickclickric says :

      oh mich überrascht ja doch, wie viele das noch nicht gelesen haben! Aber ja der Film… :( Michael Ende ist ja auch nie so ganz zufrieden gewesen mit dem Film, ich weiß noch, dass es da so ne schlimme Pressekonferenz zu gab XD

      oh das habe ich dafür nicht gelesen! :D Das hatte meine Mom nämlich nicht, dafür aber noch Momo :)

      oh…aber mach mal! Das würde mich jetzt nämlich echt interessieren, obs da nur mir so geht :p

      • buechermonster says :

        Bei Momo kann ich mich auch noch vage dran erinnern, dass mal gelesen zu haben. Fand ich aber glaube ich nicht so toll, sonst hätte ich das bestimmt besser im Gedächtnis :D

        Ich müsste mal schauen, ob meine Eltern das Buch überhaupt noch haben, vielleicht schaue ich ja dann tatsächlich irgendwann mal rein^^

  5. crini says :

    Ich hab den Film davon als Kind ja auch total geliebt. FUCHUR! <3
    Eigentlich wollt ich dann auch irgendwann mal das Buch dazu lesen, aber als ich den Film in den letzten Jahren irgendwann mal wieder gesehen hab, fand ich den auch nicht mehr so toll (fand Bastian auch eher doof) und jetzt hab ich natürlich keine Lust mehr auf das Buch XD

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: