Archive | Uncategorized RSS for this section

Ich arbeite Comicberg ab | Teil 1

Ein bisschen ärgere ich mich schon darüber, dass schon wieder ein wenig Zeit seit dem letzten Post vergangen ist, andererseits bin ich es aber auch satt, mich zu entschuldigen. Wie gesagt, ich befinde mich gerade in meinen 8 Wochen Semesterferien. Natürlich habe ich schon ein paar der Comics (siehe Post) gelesen, dazu gleich mehr. Ich habe aber trotz der vielen freien Zeit viel zu tun und auch viel um die Ohren. Da muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich in den letzten zwei Wochen auch weniger zum Buch oder Comic gegriffen habe, um mich zu entspannen, sondern natürlich mal wieder jede Menge gespielt habe x) aber was solls… Schuld daran ist sicherlich auch das International (Dota 2 Championships) von vorletzter Woche, in der ich auch mit viel zuschauen beschäftigt war *hust*….

aber ja, lange Rede und so weiter…. los geht’s mit den Comics, die ich schon gelesen habe. Ich werde immer nur ein paar Sätze dazu schreiben und damit versuchen, meinen Eindruck zu vermitteln, das sind keineswegs Rezensionen ;) leider mag meine Kamera momentan nicht so wie ich, deshalb leider wieder nur ein Handyfoto :/

DSC_0023

 

Ms. Marvel – No Normal


 

Hat mir richtig gut gefallen! Ich liebe Kamala und ihre ganze Art. Ich mag, dass sie so anders ist und finde es interessant auch einen Einblick in ihre Kultur zu bekommen. Es ist einfach mal was ganz anderes im Gegensatz zu vielen anderen Superhelden Stories. Auch der Humor ist irgendwie ganz eigen. Ich mag, dass sie fanfics schreibt, und die ganzen Referenzen. Einige Male hab ich mich beim dämlich rumkichern während des Lesens erwischt x) Ich will auf jeden Fall mehr von ihr lesen, Band 2 muss ich mir ganz bald besorgen!

 

Captain Marvel – Higher, Further, Faster, More


 

Ich habe ganz ehrlich nicht so das Hintergrundwissen bei vielen Superhelden. Ich kenne die Zusammenhänge jetzt, aber was vor den ganzen Filmen passiert ist, die ganzen Hintergrundgeschichten und Zusammenhänge aus den Comics: keine Ahnung. Deshalb dachte ich erst, dass Ms Marvel und Captain Marvel irgendwie voneinander abhängig sind. Stimmt ja aber gar nicht. Captain Marvel ist wieder ganz anders als Ms Marvel, mehr das aufpolierte schicke Superheldending, aber trotzdem sympathisch. Ich muss mich definitiv einlesen, was für eine Rolle sie vorher schon gespielt hat, aber ich mag diesen Band. Man konnte es ohne das Vorwissen gut lesen. Außerdem schafft Captain Marvel quasi die Brücke zwischen den Avengers und den Guardians of the Galaxy. I am groot <3 hach, ich glaube ich muss mir auch bald die Groot Comics zulegen…das nimmt alles Überhand…ups x)

 

Adventure Time – Bitter Sweets & Seeing Red


 

Zum Abschluss eher was fluffliges für zwischendurch. Ich habe jetzt länger kein Adventure Time mehr gesehen, ich muss mal die ganze Serie nachholen…. huch….“Seeing Red“ fand ich eher mau, mich hat die Geschichte nicht wirklich angesprochen. Marceline war auch nie mein Lieblingscharakter. „Bitter Sweets“ hat das aber wieder ausgeglichen, locker leicht fluffig mit Princess Bubblegum <3 So zwischendurch kann man die echt gut lesen, wenn man gerade nicht viel nachdenken will, was keinesfalls schlecht ist. Mal sehen, ob ich irgendwann das Bedürfnis habe, weitere Comics der Reihe zu lesen, fürs erste reicht es mir da aber wieder. ;)

Irgendwo dazwischen

Irgendwo dazwischen trifft es ganz gut. Momentan bin ich  mitten im Umzug, deshalb ist es hier immer noch ein wenig still. Ich hoffe das ändert sich bald. Das ist der erste richtige Umzug für mich und gestaltet sich somit auch relativ stressig. Solangsam mag ich nicht mehr und mir tut alles weh, aber es hilft ja nichts. Das meiste ist eingepackt, einige Kisten gehören aber noch geschleppt und die Möbel müssen natürlich alle noch in die neue Wohnung. Das wird nächsten Samstag passieren. Mein Zimmer ist allerdings schon fast fertig, es steht schon alles und ich muss das meiste nur noch einräumen, dekorieren etc. Deshalb ist mein jetztiges Zimmer schon leer, und mein neues steht voller Kisten. Ich wohne irgendwo dazwischen.
Ist schon irgendwie seltsam, wenn das Zimmer, in dem man gut 20 Jahre lebte, immer leerer wird. Die Bücher sind schon weg, die Regale im neuen Zimmer schon aufgehängt. Alles wartet eigentlich nur noch darauf eingerichtet zu werden. Ich freue mich drauf, aber der Stress überwiegt gerade noch.

regale

Irgendwo dazwischen bin ich auch bei den Büchern, die ich momentan lese. Jetzt sind es wieder drei Stück. „The Tiger’s Wife“ konnte mich bisher leider nicht so fesseln, es ist ein wenig anstrengend, bei dem Stress brauche ich etwas leichteres, also habe ich es erstmal zur Seite gelegt. Nebenbei lese ich immer wieder ein bisschen weiter bei „The Miseducation of Cameron Post“. Das gefällt mir bisher ganz gut, so richtig ins Rollen kommt es aber noch nicht. Und mit meinem Freund lese ich „Vicious“, für mich ein Reread, er liest das zum ersten Mal. Und ich bin ganz überrascht, wie viel ich vergessen habe X) aber es gefällt mir wieder ziemlich gut.
Nur komme ich in keinem Buch so richtig voran…ich glaube das wird wieder ein Monat, ohne ein einziges Buch beendet zu haben, außer vielleicht Vicious, aber das ist ja „nur“ ein Reread…. Das legt sich hoffentlich bald.

Huch? Hallo? Ein Lebenszeichen!

1

Uffff….

Jaaaa, ich weiß. Mittlerweile ist einiges an Zeit vergangen seit dem letzten Blogpost. Vielleicht fragt ihr euch ja, woran es liegt, dass hier momentan so Stille herrscht und dazu gibt’s nun eine Erklärung. Ich will wieder mehr bloggen und dazu gehören auch ein paar Änderungen, aber dazu später mehr.

 

Was war los?

Ich glaube so über allem steht, dass ich mir zu viel Stress selbst gemacht habe mit diesem Blog. Ich mag das Bloggen und ich mag, dass ich dadurch so viele neue und liebe Leute kennengelernt habe, aber irgendwie fehlte mir in letzter Zeit so der Spaß daran. Es war irgenwie immer das gleiche und ich habe versucht mehr und mehr zu lesen, nur um am Ende des Monats eine bessere Statistik zu haben. Dass das nicht wirklich der Sinn der Sache ist, ist klar. Vor allem litten darunter ein paar Bücher, durch die ich nur noch durchgerauscht bin, damit ich sie fertig gelesen habe. Ich möchte mir keinen Stress mehr machen, weshalb ich auch beschlossen habe, keine Statistik mehr zu führen. Bzw. nicht so ausführlich, keine Seitenzahlen mehr, welches Genre, ob YA oder Adult…. ich nutze ab jetzt nur noch goodreads, um meinen Lesefortschritt einzutragen und das Subbattle das ich mit Steffi habe als Überblick. Alles andere ist mir einfach zu viel geworden.

Außerdem lese ich einfach viel weniger als noch vor etwa 4 Monaten. Das hat auch mehrere Gründe. Allen voran wahrscheinlich die Tatsache, dass ich nun in einer Beziehung bin und dass das einiges an Zeit frisst, nicht falsch verstehen, das ist alles andere als schlecht. Ich bin unheimlich glücklich und kann dafür vollkommen auf meine Lesezeit vor dem Schlafen verzichten  ;) Prioritäten ändern sich eben. Was ein bisschen schade ist, ist dass ich morgens im Zug oft nicht mehr die Zeit habe zu lesen, da ich pro Semester ziemlich viele Klausuren habe und ich dort eher mit lernen beschäftigt bin. Da fällt natürlich auch einiges an Zeit weg. Was auch ein bisschen das Lesen ersetzt hat ist, dass ich nun einen besseren Laptop habe mit dem ich auch zocken kann XD

Ich habe auch total das Lesen von anderen Blogs vernachlässigt. Was mir unheimlich leid tut, denn ich habe so ein paar Blogs immer gerne gelesen. Aus diesem Grund habe ich erstmal meinen Feedreader abgeschafft. Eigentlich wollte ich nur aussortieren, aber am Ende sind nur eine Handvoll Blogs übrig geblieben, und die schaue ich lieber so durch, wenn ich Lust dazu habe, als dass ich ständig die Post-Anzahl bei feedly im Auge habe…

Ich bin eigentlich echt zufrieden momentan, ich lese zwar weniger, aber ich kaufe auch kaum Bücher. Bisher habe ich nur eins vorbestellt, auf das freue ich mich auch unheimlich (der neue Teil der Fairyland Reihe von Catherynne M. Valente), aber mein Geld geht dann doch eher woanders hin. Ich finde das super. Ich habe endlich mal die Ruhe den sub abzubauen. Vielleicht sortiere ich noch ein paar Bücher aus. Das habe ich eh schon getan, denn Ende diesen Monats ziehe ich um. Nicht weit weg, nur ein paar Straßen, aber das bedeutet für mich ziemlich große Veränderungen, nur im guten Sinne, und einen Neuanfang. Ich freue mich auf die neue Wohnung, mein neues Zimmer, das doppelt so groß ist wie das, das ich jetzt habe, mit natürlich viel mehr Platz für Bücher. Deshalb wird es nochmal richtig stressig, aber danach möchte ich wieder voll und ganz mit dem Blog da sein.

Und jaaaa, ich habe meinen Bloggeburtstag verschlafen. Im Januar ist bed, bok & tea schon ganze 2 Jahre alt geworden!

Was nun?

Es wird ein paar Veränderungen geben. Ich will die Beiträge umstrukturieren, die Statistik soll wegfallen, es wird Gastbeiträge geben und eventuell auch einen Umzug auf eine eigene Domain. Gerade bei dem letzten Punkt bin ich noch unsicher, aber das wird sich zeigen.

 

Die TL;DR Version:

Ich bin wieder da, ich bin wieder motiviert und es wird ein paar Veränderungen geben!

Up Next | Never Let Me Go – Kazuo Ishiguro

neverletmego

_________________________________

Never Let Me Go  // Kazuo Ishiguro
Amazon, Goodreads

_________________________________

beschreibung

From the Booker Prize-winning author of The Remains of the Day comes a devastating new novel of innocence, knowledge, and loss. As children Kathy, Ruth, and Tommy were students at Hailsham, an exclusive boarding school secluded in the English countryside. It was a place of mercurial cliques and mysterious rules where teachers were constantly reminding their charges of how special they were.

Now, years later, Kathy is a young woman. Ruth and Tommy have reentered her life. And for the first time she is beginning to look back at their shared past and understand just what it is that makes them special–and how that gift will shape the rest of their time together. Suspenseful, moving, beautifully atmospheric, Never Let Me Go is another classic by the author of The Remains of the Day.

-Quelle: goodreads

_________________________________

Sorry, dass ihr hier momentan so wenig von mir zu lesen bekommt. Da gibt es mehrere Gründe, zum einen tut sich privat momentan einiges, andererseits habe ich auch einfach nicht so große Lust aufs Bloggen und Lesen. Ich hoffe, dass ich bald wieder motivierter bin. Lesetechnisch flaute ich ein bisschen rum in letzter Zeit. So wirklich gut haben mir meine letzten Bücher alle nicht gefallen…

Jetzt versuche ich es also mal mit „Never Let Me Go“ von Kazuo Ishiguro. Das Buch will ich schon länger mal lesen und der Film interessiert mich auch. Reingelesen habe ich schon, aber ich kann noch nicht so viel darüber sagen. Bisher bin ich noch recht verwirrt XD Aber gut… habt ihr das Buch schon gelesen oder könnt ihr es und den Film dazu empfehlen?

Up Next | Lola and the Boy Next Door – Stephanie Perkins

lola

_________________________________

Lola and the Boy Next Door // Stephanie Perkins
Amazon, Goodreads

_________________________________

beschreibung

Budding designer Lola Nolan doesn’t believe in fashion…she believes in costume. The more expressive the outfit–more sparkly, more fun, more wild–the better. But even though Lola’s style is outrageous, she’s a devoted daughter and friend with some big plans for the future. And everything is pretty perfect (right down to her hot rocker boyfriend) until the dreaded Bell twins, Calliope and Cricket, return to the neighborhood.

When Cricket–a gifted inventor–steps out from his twin sister’s shadow and back into Lola’s life, she must finally reconcile a lifetime of feelings for the boy next door.

-Quelle: goodreads

_________________________________

„Lola and the Boy Next Door“ befindet sich schon viel zu lange auf meinem Sub. Eigentlich liegt es dort, seitdem ich „Anna and the French Kiss“ beendet hatte und ganz eigentlich wollte ich es auch schon viel früher lesen. Dann hatte ich mich aber doch entschieden, auf den 3. Teil der Serie „Isla and the Happily Ever After“ zu warten. Jetzt dauert mir das Ganze doch noch zu lange und ich habe gerade einfach total Lust auf ein lockeres, leichtes und schnell zu lesendes Buch mit viel „Awwww“-Faktor, da ich gerade auch mitten in der Vorbereitung für meine Abschlussprüfungen stecke.  Bisher hab ich es zwar geschafft, doch mehr zu lesen, als ich erwartet hatte, allerdings wird sich das die nächsten 2 Wochen noch ändern und wenn ich dann zum Lesen komme, darf es ruhig etwas leichteres sein :)

Ich bin schon sehr gespannt auf diesen 2. Teil, ich glaube aber jetzt schon, dass es nicht ganz so an meine Erwartungen von „Anna…“ anschließen kann. Allerdings hätte ich bei dem Buch auch nie gedacht, dass es mir so gut gefallen wird. Ich freue mich also sehr auf „Lola…“

Kennt ihr die Reihe schon? :)

Up Next | How to Say Goodbye in Robot – Natalie Standiford

nextrobot

_________________________________

How to Say Goodbye in Robot // Natalie Standiford
Amazon, Goodreads

_________________________________

beschreibung

New to town, Beatrice is expecting her new best friend to be one of the girls she meets on the first day. But instead, the alphabet conspires to seat her next to Jonah, aka Ghost Boy, a quiet loner who hasn’t made a new friend since third grade. Something about him, though, gets to Bea, and soon they form an unexpected friendship. It’s not romance, exactly – but it’s definitely love. Still, Bea can’t quite dispel Jonah’s gloom and doom – and as she finds out his family history, she understands why. Can Bea help Jonah? Or is he destined to vanish?

_________________________________

Ganz spontan geht es bei mir heute auf Reisen. Wenn der Post hier veröffentlicht wird, bin ich schon längst im Bus nach Berlin :) ich freue mich drauf, eine superspontane Entscheidung, also mal abwarten, wie es wird! Für die 7 Stunden Busfahrt musste natürlich auch ein Buch her, ich habe den Kindle zwar auch dabei, aber ohne ein „richtiges“ Buch gehts dann doch nicht, ihr wisst schon X)

„How to Say Goodbye in Robot“ hatte ich mir vor einiger Zeit schon bestellt, ich weiß jetzt gar nicht mehr wann und warum…ups. Auch weiß ich gerade nicht so recht, was mich erwartet, nur vom Klappentext her, aber der klingt, wie ich finde, ein bisschen verkorkst und genau darauf freue ich mich! Außerdem ist es wunderbar klein und passt noch in meine Tasche hehe.

Kennst ihr das Buch schon? :)